#17135
Florian Schmidt
Teilnehmer

Dezember 2012
Team Graviton aus Erding, bei der E-Klasse bricht kurz nach Nouadhibou in der Sahara der Querlenker vorne links.
https://bilder.dust-and-diesel.com/images/thumb3-img_4461-2-1460623260.jpg


Eine Reparatur ist nur durch Austausch möglich. Daher muss unbedingt jedes Team mit einem DB Typ w202 und w210 die vorderen Querlenker entweder erneuern oder verstärken. (Infos dazu gibt´s im Forum)

Dezember 2012 Team Kolbenfresser,
an einem Bahnübergang direkt hinter der mauretanischen Grenze bleibe ich mit dem Auspuff hängen. Allerdings ist dieser so verstärkt das erst das Flexrohr 30 cm länger gezogen wird bevor der Auspuff am Kat komplett abreißt. 🙁

Unsere Werkstatt in Nouadhibou schweißt den Auspuff mit einem selbst gebauten Karbid Schweißgerät wieder zusammen. Das dieser nun 30cm zu lang und total verbogen ist interessiert sie nicht.

Dafür wird die Sicherheit beim Arbeiten groß geschrieben. Hoch bocken mit einem Turm aus Eisenbock, Stein und Dieselfilter.

Gruß Eiko

continué suit

  • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monaten, 2 Wochen von Florian Schmidt.
  • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monaten, 2 Wochen von Florian Schmidt.