Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #19886
    Elvis
    Teilnehmer

    Hallo Zusammen, ich starte mal im Forum…
    Kann es sein das es 2 Flughäfen in Dakar gibt?

    #19890
    Gudrun und Jan
    Teilnehmer

    Hallo Elvis, es gibt seit Dezember 2017 in Dakar den neuen internationalen Flughafen „Aéroport International Blaise Diagne „, der den alten Flughafen „Dakar Léopold Sédar Senghor “ abgelöst hat.
    Ich war auch erst irritiert, als ich nach Flügen geschaut hatte, da wir im Mai 2016 natürlich noch von dem alten Airport aus zurück geflogen sind.
    Gruß Gudrun

    #19891
    Elvis
    Teilnehmer

    Liebe Gudrun, lieber Jan, vielen Dank, wir werden also vom neuen Flughafen (AIBD) die Rückreise antreten.
    mit besten Grüssen aus Österreich,
    Elvis

    #19892
    Elvis
    Teilnehmer

    Da wir in Österreich, ganz speziell in Vorarlberg keinen brauchbaren W124 bekommen, haben wir uns für einen Jeep Baujahr 1998 entschieden. Der Motorschaden ist in der Zwischenzeit behoben und wir arbeiten an den Bremsen, Fahrwerk, der Klimaanlage usw.
    Hat schon jemand von euch einen XJ nach Dakar gefahren? Was habt ihr noch umgebaut, grundsätzlich ist das Fahrzeug ja für Offroad gebaut?
    Lg. Team Digital Hunter

    #19922
    hofinger franz
    Teilnehmer

    Im Dezember war ein Pagero (kurze Version) dabei, der hat nix umgebaut. Viel Spaß . Herzliche Grüße aus OÖ. Team Utzenaich-Dakar.

    #19931
    Elvis
    Teilnehmer

    Hallo Franz, Danke für den Hinweis. Wir haben 19cm Bodenfreiheit (teil-beladen), dann kommt das Differenzial. Ich rede nochmal mit Eiko und Florian.
    Wann fahrt ihr los? Habt ihr schon einen Untersatz?
    Grüsse aus Vorarlberg, Team DH

    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
    #19933
    Elvis
    Teilnehmer

    … habe mit Florian geredet. Umbau ist nicht nötig, das Fahrzeug ist ok fürs Gelände. Auf der Strasse ist er nicht so toll. Radlager, Antriebsstrang, Flüssigkeiten sind gut zu kontrollieren.

    #20016
    Elvis
    Teilnehmer

    Hallo Zusammen, wir haben einen Gaskocher gekauft. Es sind MSF-1a Kartuschen dabei, mit je 220g Gas gefüllt. Was denkt ihr, wie viele brauchen wir?
    Iso-Matten, ein leidiges Thema, was empfehlt ihr? Mit Luft, schlecht mit dem Sand, ohne Luft schlecht für den Rücken… Lg aus Vorarlberg

    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
    #20021
    Gudrun und Jan
    Teilnehmer

    Wir haben auch einen solchen Kocher mit Gaskartuschen, es gehören 12 zum Package, die wir auch alle mitnehmen werden. Haben wir auf unserer letzten Tour auch so gemacht, haben damals aber nicht alle Kartuschen gebraucht, es waren etliche übrig. Vermutlich hätten uns auch 8 gereicht. Man weiß ja aber vorher nicht so genau, wie oft man tatsächlich kochen wird.
    Das Thema Isomatten – wir haben vor 2 Jahren sehr bereut, klassische Isomatten mitgenommen zu haben, obwohl sie schon etwas dicker als normal waren. War kein angenehmes Schlafen. Haben dann unterwegs in Marokko in einem Supermarkt zusammenklappbare Matratzen gekauft – das war dann wie Weihnachten! Diesmal nehmen wir gleich so etwas von zu Hause aus mit, nimmt natürlich etwas mehr Platz im Auto weg, aber dieser Komfort muss zumindest für uns sein.
    Mit aufblasbaren Matten haben wir keine Erfahrung.
    Gruß Gudrun und Jan

    #20026
    Elvis
    Teilnehmer

    Hallo ihr Zwei, Super Tipp das mit der Matratze, Danke, mein Physiotherapeut wird sich freuen.
    Wir bekommen 8 Kartuschen dazu, das sollte in diesem Fall reichen.
    Dann werden wir uns mal ein Zelt besorgen…. bis dann.

    #20037
    Oliver Geiselmann
    Teilnehmer

    Fährt jemand aus Deutschlands Süden am 29.4.? Fände es ganz gut mit einem anderen Team zusammen nach Tarifa zu fahren (zumindest locker).

    #20039
    Elvis
    Teilnehmer

    Hallo Oliver, wir brechen vermutlich auch am 29.4 auf. Start ist in West-Österreich, nähe Lindau. Ich teste zurzeit noch die Höchstgeschwindigkeit, viel mehr wie 120km/h gibt er aber nicht her ohne sich Schäden einzufangen. Lg. Team D.H.

    #20066
    Team.Geist
    Teilnehmer

    Ich bin schon mal mit nem kurzen Pajero mirgefahren, alles easy, aber 120 Reisegeschwindigkeit war schon sportlich, 110 waren ehr so unser Ding 🙂 . Mal sehen ob es diesmal mit dem W124 T auch klappt.
    Bis bald in Tarifa.

    Michael

    #20085
    Elvis
    Teilnehmer

    Hallo Michael
    Was ist über 110 passiert?
    Wir haben die Reifen gewuchtet und schon ein paar mal die Position getauscht, ein tolles Fahrgefühl ist es nicht über 80 zu fahren. Da ist mein A6 C4 aus dem Jahr 1997 eine Wucht. Jeep…naja.
    Lg. 11is

    #20086
    Florian Schmidt
    Teilnehmer

    Hallo Elvis,

    Vibrationen kommen oft von Spiel in den Kreuzgelenken oder dem Schiebestück der Kardanwelle.

    Grüße
    Florian

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.